Menschenliebe ist die Krone aller Tugenden.

Das Hospiz am Israelitischen Krankenhaus ist eine moderne und lebendige Einrichtung, die schwerstkranken und sterbenden Menschen an ihrem Lebensende eine palliative, pflegerische und medizinische Versorgung bietet. Im Vordergrund stehen die Symptomlinderung sowie die Zuwendung und psychosoziale Betreuung unter Berücksichtigung der Lebensqualität.

Das Leitmotiv des Stifters des Israelitischen Krankenhauses, Salomon Heine, bildet dabei die Grundlage unseres täglichen Handelns.

Freiwillig Gutes tun

Eine wichtige Unterstützung unserer Arbeit sind unsere ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Zum Ehrenamt
Ein Haus mit
offenen Türen

Das Hospiz am Israelitischen Krankenhaus steht Gästen offen, die mit schwerer, nicht mehr therapierbarer Krankheit Betreuung und Zuwendung in ihrer letzten Lebensphase suchen. Im persönlichen Gespräch klären wir, ob die Voraussetzungen für eine Aufnahme gegeben sind.

Zur Aufnahme

Geschichten aus dem Hospiz

Das Leben im Hospiz ist auch fröhlich und bunt. Regelmäßig finden Veranstaltungen wie Konzerte, Lesungen und Vorträge statt. Gäste, Angehörige und Mitarbeiter genießen diese Abwechslungen vom Alltag.

Ihre Unterstützung ist das Fundament unserer Arbeit.

Fünf Prozent der laufenden Hospizkosten müssen aufgrund gesetzlicher Regelungen durch Spenden getragen werden.

Zur Spendenseite
Immer auf dem Laufenden bleiben

Unser Newsletter informiert Sie viermal im Jahr über aktuelle Ereignisse und die Menschen in unserem Hospiz.